www.bluros.de

thomas evangelium |  publikationen |  bluros |  fische |  blog |  style |  impressum

2002 2003 2004 2005 2006 2007 2008 2009 2010 2011 2012 2013 2014 2015 2016 2017 

29.12
Kalter Kaffe kann ja manchmal so symbolisch sein. Draußen peitscht ein Sturm Schneeflocken durch die graublaue Dunkelheit und ich sehe ihm dabei zu. Im Fernsehen laufen Liebesschnulzen. Ich höre nur den Ton und sollte das Ding aus dem Fenster schmeißen. Die Zeit vergeht ...
kommentieren | Permalink | Trackback


25.12
Reisende sollte man nicht aufhalten heißt es. Sollte man sie suchen, versuchen zu finden?
kommentieren | Permalink | Trackback


24.12
Ich bin wahrscheinlich der einzige Student, der um die Zeit (18:05) am Heilig Abend noch was für das Studium mach...gemacht hat ist richtiger. Langsam bin ich echt fertig. Was soll ich den andererseits auch die ganze Zeit im Zug machen? Geschenke einpacken vielleicht noch, wenn ich umsichtigerweise Geschenkpapier mitgenommen hätte...mist.
kommentieren | Permalink | Trackback


20.12
Und nun bist du dran. Ja, du. Mach was draus. Ich werde sonst eines Tages weg sein. Einfach so leise Kaffe schlürfend gehen und ich weiß noch nicht mal wohin...
kommentieren | Permalink | Trackback


08.12
Definition Weihnachtsstimmung
Wunschbild: Ein Fest der Nächstenliebe, gemütlich, entspannt. Menschen kommen zusammen, die sich oft lange nicht gesehen haben und feiern friedlich und fröhlich die Geburt von Jesus Christus.
Realität: Gestresste und genervte Menschen hetzen zwischen extra langsam gehenden älteren Menschenmassen durch überfüllte Weihnachtsmärkte, Kaufhäuser, Fußgängerzonen auf der Suche nach möglichst Überflüssigem für die verhasste Schwiegermutter oder immer nörgelnde Tante, neueste Spielkonsole samt überteuerten Spielen für die schon seit Stunden quengelnden "lieben" Kleinen, denen vor lauter Bockwurst-/Senf-/Plätzchen-/Glühweingestank übel ist und die trotzdem den 10. Lebkuchenmann wollen, der nun am Stand das 10 fache kostet wie vor 5 Minuten im Supermarkt.Durch Konsumterror und Volksmusik verfolgt hetzen sie immer schneller um dieser Weihnachtshölle zu entkommen. Am Ende des Tages werden sie dann ruhig, gelassen und sogar ein Hauch von Vorfreude macht sich breit, denn sie wissen, dass es nicht mehr schlimmer werden kann...

kommentieren | Permalink | Trackback


21.11
Ich sitze gerade in einer fremden Mensa einer fremden Uni und erhole mich von eigenen Strapazen meines vertrauten Alltags. Kurzurlaub in einer scheinbar vertrauten Welt…ich halte mir Optionen offen, gewöhne mich schon mal im Vorraus? Der Kaffe wird kalt...
kommentieren | Permalink | Trackback


14.11
Die Sonne geht hinter, herunterzufallen scheinenden Wolken, unter. Ein neuer Zug kotzt hunderte von anonymen Leuten, die sich täglich begegnen und einander nie kennen lernen, auf den Bahnsteig aus. Kalt ist es geworden. Ich sehe Jemanden an. Ich kenne sie nicht aber sie ist nur wegen mir hier. Ich sehe ihre Augen die mir Alles sagen, die mich nicht bewerten oder abschätzen. Der Zug kotzt nun auch uns in die Kälte, wie etwas unverdauliches Fremdes, aus. Sie geht und ich zweifle schon kurze Zeit später daran, dass sie jemals da war weil sie nicht da gewesen sein kann und wenn doch dann sollte ich nicht daran denken, weil ich mich an die Kälte gewöhnt habe. Irgendwann werde ich schon dort ankommen wo ich sein sollte, denke ich mir...
kommentieren | Permalink | Trackback


09.11
Die Sonne geht unter. Erste Autos fangen an zu brennen. Gewallt in Frankreich, Feuer auf den Straßen. Die jungen Armen haben sich erhoben um durch Zerstörung ihre Wut und Hass auf die Gesellschaft zu kanalisieren. Die Bilder erinnern an Bilder von Berichterstattung aus den Kriegsgebieten, Bildern von 1. Mai Krawallen in Berlin, … Warum? Wer oder Was ist Schuld? Was soll, kann man tun? …und in diesem Moment passiert es wieder…
"...In Bobigny bei Paris zwangen Jugendliche einen Busfahrer mit brennenden Straßensperren zum Halten und warfen einen Brandsatz in das Fahrzeug. Als eine gehbehinderte Frau nicht aus dem Bus herauskam, bespritzte ein Jugendlicher sie mit Benzin und ein anderer warf noch einen brennenden Lappen in den Wagen. Die 56-Jährige überlebte mit schweren Verbrennungen nur, weil der Busfahrer sie beherzt an den Beinen aus dem Fahrzeug zog." (dpa, Meldung vom 06.11.2005 12:41 Uhr)

kommentieren | Permalink | Trackback


31.10
Ich sollte mir ein kleines schwarzes Buch anschaffen. Mal ehrlich, irgendwann wünscht sich jeder so etwas dabei zu haben, am liebsten gleich mit einem Stift zusammen, damit im Eifer des Gefechts nicht gleich ein paar Namen mehr rein kommen. Ja, doch, der Gedanke gefällt mir...
kommentieren | Kommentare ansehen (1) | Permalink | Trackback


24.10
Notiz am Rande: Claudius Wak stellt wieder aus. Diesmal in Potsdam mit nahezu begeistertem intellektuellem Publikum.
Dieses Mitteilungsbedürfnis könnte man ja schon fast auf Platzprobleme im Atelier zurückführen…Die Seele hat ihr Genugtun erfahren.
kommentieren | Permalink | Trackback


20.10
Duschgel in die Haare geschmiert und mit Shampoo eingeseift. Da kann ich mich ja fast selber fertig machen...gibt mir bloß ein Kaffe...
kommentieren | Permalink | Trackback


19.10
Heute ist einer der Tage, an denen man sich wünscht bei dem seit Monaten nicht benutzten Fahrrad ausnahmsweise Mal beim Fahren das Licht ein zu schalten. Nun darf sich die leere Staatskasse über meine 10 Euro freuen…was tut man nicht alles für seine Mitmenschen.
kommentieren | Permalink | Trackback


15.10
Nun haben alle, die Merkel gewählt haben, weil sie eine Frau ist, ihren Willen bekommen. Schröder ist Geschichte und eine „Frustrierte aus dem Osten“ bestimmt nun doch über Deutschlands Zukunft (Pech gehabt Stoibie). Ein Ministerium in Berlin bekommt der trotzdem…damit wenigstens ein unfrustrierter kluger Mensch im Reichstag ist?
…Keine Panik, alles wird gut.
kommentieren | Permalink | Trackback


08.10
Spruch des Tages: "...du sagst ja selber Kinder und Besoffene sagen die Wahrheit also ich bin heute beides!"
kommentieren | Permalink | Trackback


29.09
Denke daran: wer Rechtschreibfehler findet, der darf sie behalten und Anglizismen sind Bullshit...
kommentieren | Permalink | Trackback
Name :

E-Mail :

Ihr Kommentar *:

Sicherheitscode *:





24.08
Nun komme ich nicht drum herum ein politisches Statement abzugeben. Die Wahl steht vor der Tür und es ist wohl abzusehen dass sie nun doch stattfindet. Wenn das Bundesverfassungsgericht was dagegen haben sollte und die Auflösung des Bundestages nicht für rechtens hält ist eine immense Verschwendung meiner Steuern im Gange, denn ich habe schon vor Wochen meine Wahlbenachrichtigung erhalten, gleich 2 Mal.
Nun stellt sich mir die Frage wie ich nun mit dieser Situation umgehen soll. Die CDU/CSU hat alle Gesetze des letzten halben Jahres im Bundesrat blockiert und die aktuelle Regierung (SPD/Grüne) damit regierungsunfähig gemacht. An dieser Situation hat sich nichts geändert. Wenn nun aber der „Wechsel“ mit CDU/CSU/FDP tatsächlich kommt wird es uns allen schlecht ergehen weil sie zwar problemlos regieren könnten aber das was dann kommt will ich mir gar nicht erst Vorstellen…bis in 1. oder 2 Jahren wieder die SPD/Grüne die Landesregierungen bilden und das Blockadespielchen wieder losgeht, diesmal nur anders Herum.
Was tun? Nicht wählen gehen? Nein!
Politiker haben uns die Scheiße eingebrockt und die sind es auch, die uns da raus ziehen müssen. Schließlich werden die dafür bezahlt…
kommentieren | Permalink | Trackback


22.07
Nun sind 4 Wochen um und ich will garnicht wissen, wo grad der Mond ist. Habe ich nun, rückblickend betrachtet, Glück gehabt? Nicht mehr als sonst. Ein paar Leute mehr kennengelern habe ich schon aber das ist normal, wenn man auf Partys rumhängt, statt Hausarbeiten zu machen...traue keinem Horoskop das du nicht selbst erstellt hast...
kommentieren | Permalink | Trackback


15.07
Das wars nun mal wieder und wieder ist eine Hausarbeit übrig geblieben die ich förmlich darum bettelt gemacht zu werden. Das Leben kann echt scheiße sein. Wenn ich Mentor werden sollte kann ich die Ersties desillusionieren...immerhin entwas ;o)
kommentieren | Permalink | Trackback


22.06
„Vollmond im Steinbock. Das totale Glück wartet auf Sie!“
…sagt mein Horoskop, um kurz nach 1 an diesem schönem Abend. Ich habe den Mond gesehen. Wenn er so durch die Wolken scheint, erinnert er mich an ein Bild.
Worauf warte ich noch in diesem Leben, auf ein Neues?
…Lotto spiele ich seit neuestem auch noch, Mist!
kommentieren | Permalink | Trackback


02.06
Leitspruch der heutigen Demo gegen Studiengebühren in Potsdam: "Wir sind hier und wir sind laut weil ihr uns die Bildung klaut".
Angesichts der mangelnden Beteiligung der Studenten (gerade mal ca 1%) kann ich dazu nur folgendes sagen: Wir sind weg und wir sind heiser, deshalb ist es wieder leiser...
kommentieren | Permalink | Trackback


29.05
Kein Sonnenbrand, dafür schwimmen gewegen...im saubersten See den ich je gesehen habe.
kommentieren | Permalink | Trackback


28.05
Seit gestern habe ich den ersten Mückenstich des Jahres und heute Abend werde ich den ersten Sonnebrand haben :o)
kommentieren | Permalink | Trackback


23.05
Vorgestern spazierten Touristen durch meine Gegend und bewunderten diese klotzigen Kasernenbauten…strange! Demnächst kommen wahrscheinlich noch mehr Rentnerschwemme und gaffen hier rum. Sind sie unfähig mit ihrem Leben was Besseres anzufangen oder wissen sie es nur nicht besser?
kommentieren | Permalink | Trackback


14.04
Ich bin Zuhause...in meinem Kopf...Ich nehme mein Zuhause immer mit...Damit ich mich nie fremd fühle in der Fremde...
kommentieren | Permalink | Trackback


04.04
... strange!
kommentieren | Permalink | Trackback


29.03
Stellt dir mal folgende Szenerie vor:
Berlin Ost, S-Bahn.
Eine ältere rundliche Frau mit 4 Kindern, die anscheinend nicht alle ihre eigenen sind, drängt sich durch die Enge zu einem freiem Sitzplatz und scheucht die Kinder rum. Als die dann endlich alle sitzen haut sie zu einer warscheinlich 4 Jährigen raus:
"Du hast immer gesagt, dass ist unfair. Unfair ist wenn du eine alte Oma die Treppe runter schubst und ihr dann noch hinterher rufen würdest: Eh Alte wat hetzt du so."

Kommentar: Das beantwortet alle Fragen nach dem Zustand unserer Gesellschaft. Mehr habe ich dem Nichts hinzu zu fügen...
kommentieren | Permalink | Trackback


17.03
Kaum ist es wärmer geworden und schon bin ich krank...schneien soll es auch nochmal. Eigentlich habe ich mir den Frühling etwas anders vorgestellt...
kommentieren | Permalink | Trackback


17.03
Die großen Schöpfer der Welt werden reich und berühmt. Man schreibt Bücher über sie, benennt Strassen und Plätze nach ihnen. Es ist so selbstverständlich diese Leute zu ehren weil sie so viel Zeit, Energie und Kreativität in etwas stecken.
Albert Einstein: Relativitätstheorie, etc. Nobelpreis. Hat seine Frau geschlagen und betrogen.
Pablo Picasso: Führender Maler der Moderne. Hat jede seiner Ehefrauen betrogen.

Unter den Idolen unserer Tage ist es fast Pflicht Fremd zu gehen. Besonders Sportler finden es verlockend siehe Becker, Beckham und Konsorten. Sicherlich ist es nicht einfach eine Beziehung über Jahre und Jahrzehnte zu führen, man muss schon viel Zeit, Energie und Kreativität in so was stecken. Scheinbar ist es aber etwas Selbstverständliches. Niemand benennt Strassen nach Ehepaaren, die ihre goldene Hochzeit gefeiert haben…haben zwischenmenschliche Beziehungen also keinen Wert?
kommentieren | Permalink | Trackback


13.03
Ein neues Kapitel tut sich da auf.
Ich freue mich auf ein Semester voller Caffeteriakaffe, Morgens früh aufstehen, ... Freue ich mich auf die Prüfungen? Nee.
kommentieren | Permalink | Trackback


16.02
Spruch des Tages:"Irren ist menschlich. Aber wenn man richtig Mist bauen will, braucht man einen Computer"
kommentieren | Permalink | Trackback


13.02
...es schneit selbst in den Gassen einer Großstadt. Der selbe Himmel über allen. Nur die Sterne leuchten anders, auch wenn ich sie nicht sehen kann. Macht nichts.
kommentieren | Permalink | Trackback


24.01
...wird Zeit wieder ein normales Leben zu führen.
kommentieren | Permalink | Trackback


03.01
Ein Rat fürs Leben: Geh nie, ich sage es nochmal NIE, an Aktionstagen zu Mediamarkt. Lass dich nicht verarschen von ein paar Prozenten Rabatt. 1% pro Stunde an der Kasse warten...
kommentieren | Permalink | Trackback


01.01
Neues Jahr, neues Leben, neue Kopfschmerzen...
kommentieren | Permalink | Trackback



Sie können den Blog per RSS Feed oder Atom Feed abonieren.

                                                                                    

AddThis Feed Button   AddThis Social Bookmark Button