www.bluros.de

thomas evangelium |  publikationen |  bluros |  fische |  blog |  style |  impressum

2002 2003 2004 2005 2006 2007 2008 2009 2010 2011 2012 2013 2014 2015 2016 2017 

25.09
Pädophiele in der CSU.
Ein hoher Beamter im Sozialministerium, Mathias S., ehemaliger CSU Bundestagsabgeordneter quittierte seinen Dienst im Sozialministerium und kam damit einem Gerichtsurteil wegen Besitz von tausenden Kinderpornos auf seinem Privatcomputer zuvor. Statistisch gesehen sind ca. 50 pädophiele Mitglieder in der CDU/CSU. Das erklärt ganz gut die Augenwischerei mit dem Zugangserschwerungsgesetz...
kommentieren | Permalink | Trackback


29.06
Der Karpfenteich darf kein hechtfreier Raum sein!
kommentieren | Permalink | Trackback


07.06
Alles eine Frage von Angebot und Nachfrage. Wie bringt man sich als Politiker ins Rampenlicht? Mann versucht verfassungs- und demokratiefeinliche Gesetze durchzubringen indem man den Menschen Angst macht. Man bedient sich platter Feindbilder wie Terroristen oder Ausländer...oder ausländischer Terroristen, den ein aufrechter Deutscher tut so etwas nicht. Man weiß es aber nicht so genau und lässt am besten alle überwachen. Eine andere Methode ist es sich als Lobbyist für einen pseudo Kinderschutzverein zu prostituieren und so etwas wie die "christlichen" Werte zu vertreten. Nebenbei schafft man dann noch eine Zensurmaßnahme, die jeden zum Kinderschänder abstempelt, weölcher aus Versehen auf eine entsprechende Internetseite gelangt. Außerdem hebelt sie die Unschuldsvermutung aus und stellt eine allgemeine Zensur für alle unbequemen Meinungen dar. Terrorismuss zieht nicht mehr so richtig also nun das als Ersatz? Wie kann man den gegen unsinnige Maßnahmen sein wenn es doch um Kinder geht?
Sollen damit die Pädophile gedeckt werden und die Strafverfolgung erschwert weil die Beamten unsinnige Listen aktualisieren statt die Pädophile zu verfolgen? Sollte es als Entschuldigung dienen, denn man tut ja was dagegen? Sind es gar Politkriminelle, sollen die Machenschaften der katholischen Kirchenkinderschänder gedeckt werden wie unlängst in Irland? Nachdem der Herr Taus kalt gestellt wurde traute sich kein Politiker mehr etwas dagegen zu sagen und es blieb nur noch der mündige Bürger, der sich erhoben hat aus Frust mal wieder abgestempelt zu werden. Nun zumindest tut die Familienmisterin was, womit sie sich ins Gespräch bringt. Glückwunsch!
kommentieren | Permalink | Trackback
Name :

E-Mail :

Ihr Kommentar *:

Sicherheitscode *:





22.03
Es gibt wahrscheinlich keinen Gott. Hör auf dir Sorgen zu machen und genieße dein Leben.
kommentieren | Permalink | Trackback


11.02
Dumdidum...Es gibt nichts mehr zu sagen!
kommentieren | Permalink | Trackback



Sie können den Blog per RSS Feed oder Atom Feed abonieren.

                                                                                    

AddThis Feed Button   AddThis Social Bookmark Button